Offener Treff am Donnerstag

14. November

„TERRA NOVA - In Memoriam Otzenrath“
Filmvorführung mit Live-Vertonung

Der 70 minütige Film des Kölner Künstlers Frank Oehlmann zeigt auf experimentell künstlerische Art den Rheinischen Braunkohle Tagebau und seine unmittelbaren Auswirkungen auf die Region: Riesige Kraftwerke und gigantische Löcher in der Landschaft, Dörfer, die abgerissen und umgesiedelt werden, um dem Tagebau zu weichen und die Zerstörung der Natur sind die unmittelbar erfahrbaren Folgen dieses Wirtschaftens. Den Aufnahmen der Zerstörung von ganzen Landstrichen werden Passagen von meditativen Naturaufnahmen entgegengesetzt. Die Musik kommentiert die Bilder.
Der Künstler und Filmemacher Frank Oehlmann ist anwesend.
Musik: RAGH: Ralph Hintzen – Gitarre und Electronics, Mirko Kohlmann - Cello, Frank Oehlmann - Electronics und Percussion