Ordination Prädikant Voldrich

Am 27.10.2019 fand in der Friedenskirche die Ordination von Herrn Voldrich statt.

voldrich2.jpg

Foto: Gabriele Maria Fischer

 

EINLADUNG ZUR ORDINATION | ZURÜSTUNG ZUM PRÄDIKANTEN

... Viele Gottesdienste hat Herr Voldrich in unseren Kirchen gefeiert, auch Taufen und Amtshandlungen – jetzt ist es geschafft: Er wird in den Dienst der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung berufen.

Wir gratulieren von Herzen!
Lassen Sie sich zu dem Fest einladen und feiern Sie mit!

Ihr Siegfried Kuttner

 

Und der HERR spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst,
ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein!

Mit diesem Vers aus dem Buch Jesaja, möchte ich Sie in der evangelischen Kirchengemeinde Köln-Ehrenfeld grüßen und mich bei Ihnen für die Zeit meiner Zurüstung zum Prädikanten bedanken.

Gemeinde-Feste Voldrich.pngDieser Vers gab mir in dieser Zeit immer wieder einen positiven Zuspruch. Man kann sich jetzt fragen, wieso ist so ein bekannter Bibelvers so besonders. Die Antwort ist, dass der Zugang zu diesem Bibelvers für mich sehr kreativ war. Meine Mitprädikantenanwärter und ich erarbeiteten uns den theologischen aber auch den alltagsweltlichen Zusammenhang des Verses anhand eines Bibliodramas. Mit anderen Worten: wir gingen den Vers durch und spielten alltägliche Situationen durch. Situationen, in denen wir Angst und Furcht erfahren oder Situationen, in denen wir gerufen werden, zum Beispiel durch unsere Eltern, Kinder und von Freunden.

Der Vers ist nicht nur ein einfach Zuruf. Nein, es ist die vertraute Stimme Gottes, die uns ruft. Dieses Vertrauen in mich spürte ich auch als ich meine ersten Schritte als Liturg und Prediger in unserer Gemeinde machen durfte. Gerade am Anfang war ich manchmal aufgeregt und das Herz klopfte.
Auch nachdem die Aufregung sich gelegt hat, ist es immer noch ein besonderer Moment einen Gottesdienst zu halten. In positiver Erinnerung habe ich meine erste Taufe, aber auch meine erste Bestattung. Bei beidem empfand ich es besonders wichtig, nicht nur als Liturg da zu sein, sondern als Seelsorger.

Ich wusste, in diesen sehr schönen aber auch traurigen Situationen kann ich auf Gottes gute Stimme hören und vertrauen, die zu mir spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein!

Gottes Stimme war auch in Ihren Rückmeldungen zu meinen Gottesdiensten. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Ebenso wichtig war mir die Zusammenarbeit mit meinem Mentor Pfarrer Siegfried Kuttner, dem ich meinen Dank ausspreche.

Seien Sie alle herzlich zu meiner Ordination am 27. Oktober eingeladen.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

Ihr Marcel Voldrich