Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde Ehrenfeld. Wir laden Sie ein, unsere Gemeinde in Köln-Ehrenfeld mit ihrem vielfältigen seelsorgerischen und kulturellen Angebot kennen zu lernen.

Vielleicht sind Sie neu in Ehrenfeld oder Sie leben schon immer hier. Vielleicht suchen Sie Unterstützung, Orientierung oder Anschluss. Vielleicht suchen Sie aber auch nur eine adäquate Betreuung Ihrer Kinder oder wollen kirchlich heiraten. Bei all diesen Anliegen sind Sie richtig auf unserer Seite.

Die Benutzerführung unserer Internetseite richtet sich nach Zielgruppen und Interessen. Schauen Sie doch einmal unter der entsprechenden Rubrik - oder aktuell hierunter - nach, ob das für Sie passende Angebot dabei ist. Dort finden sie auch die Ansprechpartner.

 

Vorschau

STRASSENFEST IN DER ROTHEHAUSSTRASSE!

(Fotomontage ©buckan 2016)

Am Sonntag, 25.06. feiert die Rothehausstraße ab 11h ihr jährliches Straßenfest.
Wir sind dabei: von 14 – 17 Uhr gibt es vor der Kirche Kaffee und Kuchen, Angebote für Kinder (Schminken und Origami) und Informationen zur Gemeinde und zur Arbeit von „Kölsch Hätz“. In der Kirche zeigen wir eine Fotoausstellung des Quäker Nachbarschaftshauses zum Projekt „Freunde alter Menschen“ und informieren bei Interesse über die Geschichte der Friedenskirche.

Herzliche Willkommen!

Studienfahrt nach Auschwitz

In Kooperation mit dem Berufskolleg Ehrenfeld bietet die Ev. Kirchengemeinde Ehrenfeld die Möglichkeit einer Studienfahrt nach Polen an. Es geht per Bus über Breslau und Kreisau (Kreisauer Widerstandskreis) nach Krakau, von dort aus wird das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz besucht. Vor Ort finden jeweils Führungen statt, die Unterbringung ist in Hostels. Die Fahrt findet statt vom 14.-21. Oktober 2017.

Foto: Dnalor_01 (Wikimedia Commons) Lizenz (CC-BY-SA 3.0)

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Pfarrer Kuttner.
Die Kosten betragen ca. 400 Euro


 

Gott schenkt Leben in Fülle - Gottesdienst für alle Generationen zu Erntedank

Sonntag, 1. Oktober 2017
9.30 Uhr, Friedenskirche
10:45 Uhr, Versöhnungskirche

 

Erntedank ist ein Fest, an dem wir als Christen die Fülle feiern, die uns Gott in unseren Nahrungsmitteln schenkt. Anfang Oktober, wenn die Ernte eingebracht ist, nehmen wir uns Zeit, danke zu sagen. Hervorgegangen ist unser heutiges Erntedankfest aus dem jüdischen Laubhüttenfest, das an die Zeit erinnert, in der das Volk Israel in Hütten in der Wüste gewohnt hat. Schon in biblischer Zeit war es ein fröhliches Erntefest, wenn die Korn- und Weinernte eingebracht war.

Immer wieder erfahren wir, dass nicht nur wir Menschen für eine gute Ernte verantwortlich sind. Es gilt, Gott zu danken für die unendliche Vielfalt, die er uns in seiner Schöpfung schenkt. Wir denken an diesem Tag aber auch dankbar an die Menschen, die dazu beitragen, dass wir diese guten Gaben haben.

Beinahe selbstverständlich kaufen und essen wir jeden Tag, was uns gut schmeckt. Wir können uns das ganze Jahr hindurch abwechslungsreich ernähren. Zum Erntedankfest wollen wir die Vielfalt und die Schönheit der Gaben wahrnehmen, für die wir danken möchten. Deshalb stellen wir die Fülle, die Gott uns in seiner Schöpfung immer wieder schenkt, in den Mittelpunkt unseres Feierns.

Pfarrer Martin Dielmann und Pfarrer Siegfried Kuttner

 

Für die Gottesdienste bitten wir um Ihre Erntegaben für sozial schwache Menschen in unserer Gemeinde. Herzlichen Dank!
(Abgabe in der Friedenskirche und in der Versöhnungskirche am Samstag, den 30. September zwischen 10.00 und 12.00 Uhr)